ALS PÄDAGOGE

Boys Only
Regulär Tanzkurs in der Tanztangente seit 2003.

Elemente aus dem Modern Dance,  Zeitgenössisches Tanz, der Akrobatik und dem Capoeira  werden vermittelt und die Jungs werden inspiriert, durch Improvisation und Spiel mit der Bewegung ihren eigenen Stil zu entwickeln.

P1040392_s   DSCF1435_s
Foto: Aloisio Avaz

Boys only from aloisio avaz on Vimeo.

Boys from aloisio avaz on Vimeo.


Große Sprünge

Nominiert für den Preis Kulturelle Bildung: Aus den von allen Landesverbänden eingesandten Projektvorschlägen für den Preis Kulturelle Bildung des Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM) hat der Vorstand des Bundesverbands Freier Theater u.a. das Theater o.N. ausgewählt und an den BKM weitergeleitet –
Große Sprünge ist eine einjährige Zusammenarbeit zwischen dem Theater o.N. und zwei Kitas in Berlin Marzahn-Hellersdorf.
Jeweils ein Team bestehend aus 1 Theaterpädagogin, 1 Künstler_in und 1 Wissenschaftler_in aus dem Bereich frühkindliche Bildung gingen zwischen September 2013 und April 2014 25 Mal in die Kindergärten, um mit den Kindern theatrale Mittel zu erkunden. Die Eltern wurden alle 6-8 Wochen eingeladen an den Stunden teilzunehmen. Für die Erzieher_innen wurden zwei mehrstündige Workshops angeboten.
In einer zweiten Phase entwickelten die beiden Künstler_innen aus den in der Kitaarbeit gesammelten Erfahrungen eigene mobile Soloperformances, mit denen sie in Kitas in Hellersdorf gastieren.
Es entstanden:
Mein Pffft
Kathleen Rappolt und Aloisio Madureira Vaz

Die Wissenschaftler_innen werten das Projekt in einer Broschüre aus.
Drei Aspekte machen das Besondere von Große Sprünge aus:
1. Die kontinuierliche Zusammenarbeit der drei Perspektiven Theaterpädagogik, Kunst und Wissenschaft im gesamten Projektverlauf.
2. Die Eltern und Erzieher_innen werden in den gesamten Prozess der Theaterarbeit einbezogen, in eigenen Workshops ermächtigt, die Theaterarbeit in ihren Kitaalltag zu integrieren.
3. Aus einer längerfristigen Arbeit mit Kindern wird eine Inszenierung für Kinder entwickelt. Der Vorteil besteht zum einen darin, dass die Zahl der Kinder, die mit der Theaterarbeit in Berührung kommen, vervielfacht wird. Neben den Partnerkitas, können bis zu 18 Kitas teilnehmen. Dahinter steht aber auch die Überzeugung, dass Partizipation und Rezeption in der Theaterarbeit für Kinder zusammen gedacht werden sollten.
Wir legen besonderen Wert auf die lange Laufzeit des Projekts. Über den Zeitraum von einem Jahr kann sich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kitas entwickeln. Wir profitieren von der Fachkompetenz der Erzieher_innen, sie wiederum von unseren künstlerischen Zugängen. Die Künstler_innen und Kinder lernen sich im Verlauf des Jahres kennen und öffnen sich füreinander. Am Ende steht ein künstlerisches Produkt, das lange über das Projektende hinaus wirken kann.

Gefördert von Fonds Soziokultur und PWC-Stiftung

Mein_s Mein3_s Mein2_s


Kreativer Kinder Tanz
Tanz AG in Grundschulen

Das Ziel im Kreativen Tanz besteht darin, den Kindern die Freude an tänzerischen Bewegungen zu vermitteln. Der Spaß, sich mit Kindern gleichen Alters zu bewegen und zu tanzen, steht dabei immer im Vordergrund. Improvisationen fördern die Kreativität, Wiederholungen, stark strukturierte Musikstücke und festgelegte Choreographien geben den Kindern Sicherheit.

P1040496_s P1030967_s P1000157_s


 Zeitgenössisches Tanzprojekt in der JVA Berlin für Jungendlichen und Frauen

Dieser Kurs soll allen, die schon immer tanzen wollten, aber sich nie getraut haben, einen einfachen Einstieg in die Vielfalt des zeitgenössischen Tanzes bieten und vor allem Anfängern die Hemmung nehmen. Der Kurs bietet strukturiertes technisches Körpertraining und das Erlernen tänzerischer Bewegungskombinationen, angepasst an das Lerntempo der Teilnehmenden. Je nach Lehrer/in sind Elemente der Limon-, Hawkins- oder Jazz- Technik, der Contact Improvisation oder Release-Technik integriert. Die Bewegungsformen werden sehr sensibel an die Teilnehmenden angepasst und diese gefordert, die eigenen körperlichen Grenzen durch Tanz auszuloten und weiter zu entwickeln.

P1040565_sp1040566p1040568p1040569p1040570p1040571p1040572


Tuchfühlung Tanz Projekt in der Elbe-Grundschule, Neukölln

Im Zeitraum vom 22.03. – 27.06.2011 wurde das Projekt Kreativer Tanz im lokalen Bildungsverbund in Zusammenarbeit mit der Elbe Grundschule wie geplant durchgeführt. Das Projekt „Kreativer Tanz im lokalen Bildungsverbund“ hat sich zum Ziel gesetzt, ca. 100
Schülerinnen und Schüler der Elbegrundschule in ihren sozialen und ästhetischen Kompetenzen zu fördern und den Klassenzusammenhalt der jeweiligen Klassen zu stärken. Das Projekt fördert Bewegungskompetenzen, Koordination und Kreativität der Schüler sowie ihre individuelle und soziale Identität. Vier Tanzstücke werden von den Schülern selbst entwickelt und im Rahmen von
Schulfesten und dem Kiezfest Rütlistrasse öffentlich präsentiert. Die Aufführung bündelt das Projektergebnis, macht es öffentlich sichtbar und schafft einen Rahmen für interkulturelle Begegnung zwischen Mitschülern, Lehrern, Eltern und Zuschauern aus dem Kiez.“
Die Klassen 2d, 3b, 4a und 6a der ElbeGrundschule haben innerhalb von je 10 Unterrichtseinheiten a 90 Minuten Grundzüge von kreativem zeitgenössischen Tanz kennengelernt, eigene Bewegungssequenzen erfunden und daraus ihr eigenes Tanzstück entwickelt. Durch Bewegungsspiele und tänzerische Übungen wurden Koordination und Bewegungskompetenzen der Schülerinnen und Schüler gefördert. Besonders im Prozess des Erfindens von eigenem Bewegungsmaterial wurde die Kreativität der Schüler gefördert. Das Entwickeln einer eigenen Choreographie anhand der Buchstaben des eigenen Namens bestärkte die Schüler in ihrer individuellen Identität. Das Tanzen einer gemeinsamen Choreographie und der gemeinsame Auftritt auf einer Bühne stärkte die soziale Identität der Schülerinnen und Schüler.
Video auf Vimeo


BARON MÜNCHHAUSEN

Projektleitung: Aloisio Avaz

27.05.- 07.06.2013

Die Klasse 4 a der Zinnowwald grundschule hat für das Projekt von Anfang bis Ende viel Lust, Interesse und Engagement gezeigt. Die Schüler waren unterschiedlich dynamisch, kreativ und mal mehr, mal weniger bewegungslustig. So fanden sich für alle Figuren und Funktionen schnell die passenden Besetzungen und das hat eine wahre positive Wirkung für „Baron Münchhausen“ gebracht. Bei unseren täglichen Treffen habe ich mitbekommen, wie besonders und schöpferisch die Kinder sind, sie brauchten nur die richtigen Mittel. Dann haben wir es in relativ kurzer Zeit geschafft, ein sehr schönes Stück auf die Bühne zu bringen. Alle waren ganz zufrieden mit ihren Leistungen!

P1030906_s P1030908_s P1030939_s P1030959_s


Projektwoche im Dahlem

odyssee-2009-340_s odyssee-2009-370_s odyssee-2009-334_s

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /customers/8/9/7/aloisioavaz.de/httpd.www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405